Drucken

In der 112 jährigen Geschichte der Feuerwehr Oberembt wechselte die Wehr bisher dreimal ihre Unterkunft. Das erste Gerätehaus der Feuerwehr befand sich an der Stelle wo sich heute das Ehremmal der Opfer der beiden Weltkriege befindet. Im Jahre 1950 bezog die Feuerwehr ihr neues Domizil genau gegenüber der Kirche. Hier wurde durch die damalige Gemeinde Oberembt ein Gerätehaus für zwei Fahrzeuge erstellt.  Im Jahre 1975 wurde dann ein neues Gerätehaus auf dem Schulhof der ehemaligen Volksschule gebaut. Hierzu wurde ein Teil der vorhandenen Pausenhalle umgebaut. Gleichzeitig erhielt die Wehr einen Klassenraum. Hier konnte dann der theoretische Übungsdienst als auch der kameradschaftliche Teil der Feuerwehr stattfinden. Als mitte der 80er Jahre die Neubeschaffung eines Löschfahrzeuge anstandt, stellte sich sehr schnell heraus, dass das Gerätehaus zu klein für das Fahrzeug ist. Im Zuge der Neubeschaffung wurde das alte Gerätehaus von zwei Stellplätzen auf drei erweitert. Jetzt im Jahre 2013 steht die Feuerwehr Oberembt wieder vor einem Umzug. Aber hierzu lesen Sie bitte unter der Rubrick Neubau weiter.